Alternative regionale Eiweißträger für Schweine


Donnerstag, 29. Oktober 2020 19°° Uhr, Herrenhaus


Das Schwein ist nicht nur Nahrung des Menschen, sondern auch dessen Nahrungskonkurrent. Die Ansprüche an die Ernährung beider Spezies sind nahezu identisch, beide wissen auch ein Stück Fleisch zu schätzen. Aus wirtschaftlichen Gründen werden Schweine aber hauptsächlich vegetarisch ernährt. Als Eiweißträger werden weltweit vor allem südamerikanische Sojabohnen mit enormen Folgen für Umwelt und Mensch eingesetzt.

Auch in der ökologischen Schweinefleischerzeugung werden die Schweine vegetarisch gefüttert. Allerdings ermöglicht das System Ökolandbau das Betreten anderer, „natürlicherer“ Wege, gesunde, frohwüchsige und schmackhafte Schweine aufzuziehen. Diese Alternativen zur Standardfütterung sind ein Hauptthema der letzten 15 Jahre „Ökoschweine-Forschung“, von der Ralf Bussemas berichten wird.

Der Eintritt ist frei.

Anmeldung erbeten unter foelt@thuenen.de oder 04539 8880 201