Podiumsdiskussion am 26.04.2019


Freitag, 26. April 2019 um 19:00 Uhr, Herrenhaus

Europäische Agrarpolitik – Das neue EU-Parlament hat wichtige Enscheidungen vor sich

Am 26. Mai ist Europawahl. Ein neues Parlament wird gewählt.

„Europa“ bedeutet für Landwirte: Viel Geld, noch mehr Regeln und viel Einfluss – aber für wen? Nicht Alle sind glücklich darüber, wie es gegenwärtig läuft. Klar ist aber, dass die Regeln für Subventionen völlig neu aufgestellt werden.

Der Förderverein des Thünen-Instituts in Trenthorst lädt am 26. April um 19:00 Uhr im Herrenhaus zu einer Podiumsdiskussion mit Europa-Politikern und –Kandidaten der Parteien ein.

Kommen wollen Lars Kuhlmann (CDU), Enrico Kreft (SPD), Bernd Voss (Grüne), Helmer Krane (FDP) und Marianne Kolter (Linke).

Diskutiert werden soll über die Position der Landwirtschaft Schleswig-Holsteins, über die Umwandlung der „Gießkannen“-Förderung hin zum Prinzip „Öffentliches Geld für öffentliche Güter“, Fair Trade (z.B. Beschäftigung von „Migrationssklaven“), Reduzierung der Bürokratie und aktuelle Fragen wie Tierwohl, Glyphosat, Insektensterben, Landschaftserhaltung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihre Anmeldung unter 04539 88800 oder per E-Mail an foelt@thuenen.de.