„Trentobst“-Apfeltag


14. Oktober 2017, 11.00 bis 14:00 Uhr


Wenn der Sommer vorbei ist, die Sonne längere Schatten wirft und die Blätter beginnen, sich zu färben, dann sind die Äpfel der Trenthorster Streuobstwiesen reif! Auf der rund 5 Hektar großen Wiese, die nach Kriterien des Naturschutzes extensiv bewirtschaftet wird, stehen rund 350 Apfelbäume. Die Äpfel der alten Baumsorten reifen 100 % ökologisch ohne jeglichen Eingriff des Menschen heran.

Am Samstag, 14. Oktober 2017, wollen wir gemeinsam auf die Streuobstwiesen in Trenthorst und Wulmau gehen. Apfelliebhaber können für ihren Eigenbedarf ökologisch gewachsene Äpfel pflücken und käuflich erwerben. Treffpunkt ist der „Kohlkeller“ auf dem Gelände des Gutes Trenthorst. Start ist um 11.00 Uhr auf der Streuobstwiese in Trenthorst, gegen 12:00 Uhr gibt es einen Imbiss vom Grill (Kostenbeteiligung). Um 13:00 Uhr geht es dann nach Wulmenau, um dort weiter zu pflücken.Ein Ereignis für die ganze Familie. Wetterfeste Kleidung und Pflückwerkzeuge sollten im Gepäck sein. Auf den beiden Streuobstwiesen in Trenthorst und Wulmenau, die unter Naturschutzkriterien extensiv bewirtschaftet werden, stehen mehrere hundert Apfelbäume alter Apfelsorten.  

Damit wir den Imbiss planen können, brauchen wir Ihre Anmeldung unter                      Tel. 04539 88800 oder foelt@thuenen.de.