Bericht aus Äthiopien


Freitag, 05. Februar 2016, 19:00 Uhr Herrenhaus


Der Agrarökonom Prof. Dr. Gerold Rahmann ist seit 2000 Leiter unseres Instituts für Ökologischen Landbau hier in Trenthorst. Zurzeit ist er von seinen Aufgaben als Institutsleiter freigestellt, um sich für einige Zeit im Rahmen des Bundesprogramms „Eine Welt ohne Hunger“ in Äthiopien zu engagieren.Mit diesem Programm stellt sich das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung einigen der größten Herausforderungen der Menschheit. Immer noch leiden mehr als 800 Millionen Menschen an Hunger. Zusätzlich sind mehr als eine Milliarde Menschen mangelernährt, weil ihre Ernährung zu einseitig und arm an lebenswichtigen Nährstoffen ist. Damit können sich insgesamt fast zwei Milliarden Menschen nicht ausreichend ernähren, um ein würdevolles, gesundes und leistungsfähiges Leben zu führen.

Gerold Rahmann wird uns über seine bisherigen Erfahrungen berichten.

Der Eintritt ist frei.

Anmeldung erbeten.