"Mobile Hühner"


Freitag, 11. September 2015, 18:30 Uhr Herrenhaus


Das Huhn war schon immer das Symboltier für das Tierwohl. Heute wird aber immer noch die Hälfte der rund 33 Millionen Legehennen in Deutschland in „ausgestalteten Käfigen“ gehalten. Diese sind zwar besser als die klassische Käfighaltung, aber auch nicht tiergerecht.

Deutschland hält fast die Hälfte aller Legehennen in Boden- oder Freilandhaltung, insgesamt mehr als 4,2 Millionen Hennen unter den Standards des Ökolandbaus. Aber auch hier gibt es Probleme. Können wir das Tierwohl durch die viel diskutierten Mobilställe verbessern? 2015 hat das Institut Trenthorst mit einen Mobilstall Erfahrungen gesammelt. Darüber wird Prof. Dr. Gerold Rahmann berichten. Außerdem laden wir Sie zu einem Hühnchen-Essen ein: Rassegeflügel, das wir im Sommer auf den Trenthorster Flächen gefüttert haben, eine Seltenheit.